Behand­lungs­ab­lauf

Die Erst­ana­mne­se

Eine aus­führ­li­che Erst­ana­mne­se ist Vorraus­set­zung für eine ganz­heit­li­che Behand­lung. Hier ler­nen wir uns ken­nen – du schil­derst dein Anlie­gen und wir fra­gen nach. Wir fin­den Zusam­men­hän­ge, Erkennt­nis­se stel­len sich ein und es wird kla­rer, wor­um es in der Tie­fe geht. Wir ent­wer­fen ein Bild der The­men und Wün­sche der Behand­lung. Das braucht Zeit – daher dau­ert der ers­te Ter­min meis­tens 2 Stun­den. Wir neh­men uns Zeit um all Dei­ne Fra­gen zu beant­wor­ten und machen uns gemein­sam auf die Suche nach den Ursa­chen Dei­ner Beschwer­den. Dafür schau­en wir uns auch Dei­ne bis­he­ri­gen Labor­be­fun­de an und ergän­zen die­se bei Bedarf durch spe­zi­fi­schen Hor­mon­tests, einem Schei­den­mi­lieu-Test und einem mikro­biel­len Darm­test. Ger­ne arbei­ten wir nach Mög­lich­keit mit dei­ner Frau­en­ärz­tin zusam­men. Nach der Erst­ana­mne­se bekommst du ein ers­tes Behand­lungs­kon­zept, wel­ches indi­vi­du­ell auf dei­ne spe­zi­fi­sche Situa­ti­on abge­stimmt ist. Du bekommst ein Pri­vat­re­zept mit ent­spre­chen­den natur­heil­kund­li­chen Prä­pa­ra­ten und einen ers­ten Fol­ge­ter­min in 4 Wochen. Auch Kör­per­übun­gen, die aus­glei­chend auf dein Hor­mon­sys­tem wir­ken, sowie einen Ernäh­rungs­plan, kön­nen zu dei­nem Behand­lungs­plan gehören.

Ers­ter folgetermin

Dein ers­ter Fol­ge­ter­min ist ein Ter­min zur Befund­aus­wer­tung. Das Labor hat uns die Befun­de zuge­schickt und wir kön­nen dei­ne Beschwer­den noch mal von einer ande­ren Per­spek­ti­ve anschau­en. Idea­ler­wei­se hast du nun auch schon ange­fan­gen dei­nen Zyklus zu beob­ach­ten und nutzt ein Zyklus­ta­ge­buch oder eine Zyklus-App und die Tem­pe­ra­tur­me­tho­de um die Para­me­ter dei­nes Zyklus bes­ser ver­ste­hen zu kön­nen. Bei die­sem Ter­min erwei­tern wir übli­cher­wei­se dei­nen Behand­lungs­plan für die kom­men­den 4 Wochen. 

Wei­te­re folgetermine

Alle wei­te­ren Fol­ge­ter­mi­ne bau­en auf die Erst­ana­mne­se, sowie auf die Befund­aus­wer­tung auf. Sie füh­ren die The­ra­pie in die Tie­fe und gehen auf Ver­än­de­run­gen in dei­ner Ernäh­rung, dei­nem Schlaf, dei­ner Ver­dau­ung, dei­ner Stim­mung und dei­ner Beschwer­de­bil­der ein. Du bekommst nach jedem Fol­ge­ter­mi­ne einen ange­pass­ten The­ra­pie­plan, neue Rezep­te und neue Übungen.

Dau­er einer behandlung

Bit­te ver­giss nicht, dass eine tief­grei­fen­de Ver­än­de­rung und Hei­lung auf Grund­la­ge der Natur­heil­kun­de auch Zeit und dei­ne Bereit­schaft braucht, die bespro­che­nen The­ra­pien, Ernäh­rungs­um­stel­lun­gen, Übun­gen usw. umzu­set­zen. Wir beglei­ten dich in die­sem Pro­zess sehr ger­ne, wei­sen dich aber dar­auf hin, dass die eigent­li­che Arbeit nur bei dir selbst lie­gen kann. Gera­de das Hor­mon­sys­tem braucht min­des­tens 3 Mona­te um sich wie­der gut ein­zu­pen­deln und oft auch län­ger. Je nach Beschwer­de­bild sind regel­mä­ßi­ge Fol­ge­ter­mi­ne in 4 bis 6 Wochen empfehlenswert.

Work­shops

Die ver­schie­de­nen Work­shops zum The­ma Zyklus, Zyklus-Moni­to­ring, zykli­sches Leben, Stress-Release, Darm­sa­nie­rung, Embo­di­ment Trai­ning, usw. sind Ange­bo­te, die du bei Bedarf par­al­lel zu dei­ner indi­vi­du­el­len Behand­lung bei uns wahr­neh­men kannst. Sie sol­len dir die Umstel­lung zu einem zykli­sches Leben erleich­tern, dich infor­mie­ren und begeis­tern für die Fähig­kei­ten dei­nes eige­nen Kör­pers sich selbst zu hei­len. Wir laden dich herz­lich dazu ein.